Karten für „Game Over“ jetzt erhältlich

 
 

Wir stehen kurz vor der Premiere von „Game Over“, unserer Zusammenarbeit mit dem SWR Symphonieorchester. Bei diesem einmaligen Projekt treffen 50 Orchestermusiker auf sechs Rapper_innen und ihre Sicht der Welt, gecoacht von Rapucation.

SWR Symphonieorchester: „Game Over“
Freitag, 11.11.2016, 21 Uhr: E-Werk, Freiburg (Karten)
Samstag, 12.11.2016, 18:30 Uhr: ZKM, Karlsruhe (Karten)
Sonntag, 13.11.2016, 20 Uhr: Theaterhaus, Stuttgart (Karten)

game_over_rapper3_780

In einem kreativen Schmelztiegel entsteht eine Kombination von zeitgemäßem Rap und Klassik aus dem Amerika des 20. Jahrhunderts: Das Adagio von Samuel Barber, von Hörern zum „traurigsten klassischen Werk“ gewählt, wird dabei ebenso Gegenüber zum Rap wie die experimentierfreudigen Ragtime Dances von Charles Ives und das Improvisationsstück Twenty-Three von John Cage. Shaker Loops, Minimal Music von John Adams, wurde im Video-Spiel Civilization IV als Soundtrack eingesetzt und so zur Keimzelle für dieses Projekt.
Die jugendlichen Rapper entwickelten dazu in mehreren Workshops kraftvolle Momentaufnahmen mit der vollen Gefühls-Bandbreite des Übergangs zum Erwachsenwerden: Wut, Sehnsucht, innere Zerrissenheit, aber auch Begeisterung und grenzenloses Selbstvertrauen.

IMG_8927

IMG_8957