Für Anfang 2013 wurden wir vom Brechtfestival in Augsburg beauftragt, eine gerappte Kurzversion von Brechts „Dreigroschenoper“ zu produzieren und diese mit Augsburger Jugendlichen aufzuführen. Dafür nahmen wir uns die bekanntesten Originalstücke wie „Moritat“, „Kanonen-Song“, „Seeräuberjenny“ usw. vor und erschufen daraus drei Rapsongs, die die Grundlage für unser Kurzkonzert darstellen sollten. Die 10 interessieren Jugendlichen fanden wir über verschiedene Augsburger Schulen sowie unseren Internet-Aufruf.

Für die szenische Darstellung sowie das Kostüm- und Maskenbild konnten wir erneut Sigrun Fritsch vom Aktionstheater PAN.OPTIKUM gewinnen. Sie führte gemeinsam mit dem Team von Rapucation während der kanppen Probenzeit die Jugendlichen zur Auftrittsreife für die Inszenierung im Rahmen der Eröffnungsfeier des Brecht Festivals.

iPhotoScreenSnapz001
Probe zu „15 Cent Gangsta Rap“ (2013)

Was gibt es zur Aufführung zu sagen? Liza, Zary, Juliana, Lena, Heinke, Steffen, Dominik, David, Emre und Sara: Ihr wart grandios. So wenig Proben, teilweise so wenig Erfahrung und dafür umso mehr Stress in allen Lebenslagen, ihr wart das Highlight der Eröffnung des Brechtfestivals 2013!

IMG_0419
Aufführung von „15 Cent Gangsta Rap“ (2013)

Lest hier alle Blogeinträge zu diesem Projekt.