Tja, wir hatten vor, euch ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk zu machen: Das erste Rapucation-Video sollte heute online gehen. Wir haben es einfach nicht geschafft, weil die Vorbereitung des Brecht Festivals uns momentan mehr Zeit abverlangt, als wir anfangs dachten. Wir arbeiten jedenfalls weiter an dem Clip zu unserem Klassiker "Mutter Erde" und zeigen euch heute wenigstens ein paar Fotos [...]
 
 
 
Janina kam zu uns, ohne jemals gerappt zu haben. Und so waren die ersten Versuche mehr als holprig, wie ihr in der Serie "Romeo feat. Julia" sehen werdet. Zum Glück war Janina sehr fleißig, was das Texte lernen angeht. Deshalb konnten wir uns in den Workshops ganz ihrer Attitüde und dem Flow widmen, ohne ständig durch Texthänger unterbrochen zu werden. Wenn man die allererste Probe mit dem endgül[...]
 
 
 
Als wir Booz kennenlernten, war er schon längst ein Profi in Sachen Tanzen, wie ihr in dem folgenden Video ab 1:57 sehen könnt: Gerappt hatte er zwar erst seit einem halben Jahr, aber dafür sehr gut. Da er auch über eine große Portion Selbstbewusstsein verfügt, schaffte er sich die Anforderungen locker drauf, wie ihr in diesem Video einer Probe sehen könnt: Leider wurde er während de[...]
 
 
 
 
Während der Workshop-Phase waren wir bei einem Konzert der "Liga der außergewöhnlichen MCs" in Basel. Mit von der Partie waren Kool Savas, die Orsons, Olli Banjo (der später auch bei der RfJ-Premiere dabei war), Moe Mitchell und Laas Unltd. (der auf den Dispos der Produktionsfirma immer Laas United hieß). Die HipHop-Helden bekamen vor dem Konzert ein Meet & Greet und ich durfte natürlich au[...]
 
 
 
 
In der 19. Folge von Romeo feat. Julia habt ihr die Entstehung gesehen, auch dieser Clip läuft schon länger auf YouTube. Interessant war die Entstehung von Janinas Part, die quasi bis zuletzt davon ausging, bei diesem Song nicht rappen zu "müssen". Janina, die bis zum Start dieses Projekts nie gerappt hatte und wenigstens in der Technik über die Zeit erstaunliche Fortschritte machte, sollte nun[...]
 
 
 
Robin hat neben Lennart wahrscheinlich den größten Sprung im Laufe des Romeo feat. Julia-Projekts gemacht. Während er am Anfang eher schüchtern war, tauchte er bis zur Aufführung wirklich in die Rolle des Benvolio ein. Auch wer seine ersten Tanzschritte und seine endgültige Performance miteinander vergleicht, merkt, dass er hart gearbeitet hat. Leider hatte seine Rolle mit am wenigsten Text. Aber[...]
 
 
 
Lennart war relativ schnell unser Favorit für den Tybalt, da seine Stimme in unserer Vorstellung gut zu Shakespeares Bösewicht passte. Die Arbeit mit Lennart war manchmal nicht einfach, wie ihr in der Doku gesehen habt. Allerdings schätze ich es sehr, wenn jemand einen eigenen Standpunkt vertritt und alles hinterfragt. Das soll er sich bloß behalten. Und wenn er so weitermacht wie am Ende des Proj[...]