Hier sind ein paar Schnappschüsse, die in den Drehpausen während des Romeo feat. Julia-Projekts entstanden sind: Bei der Luft in der Jungs-WG überlebt keine Blume! Die Amoretten schenken Amor Anna Spezial-Schokolade. Nach der Premiere versuche ich vergeblich, mit Amors Flügelchen in die Luft zu steigen.
 
 
 
Anna überzeugte uns seinerzeit beim Casting mit einer Interpretation von Eko Freshs "Gheddo". Als alle noch dachten, sie hätte Texthänger, wusste ich, dass sie einfach die expliziten Textstellen nicht mitrappte. Dass sie, obwohl sie keine ausgewiesene Rapperin war, nach diesen Zensurpausen immer wieder in den Takt kam, überzeugte mich. Zusätzlich faszinierte die Regisseurin und mich das Mysteriöse[...]
 
 
 
Für das Theaterprojekt Romeo feat. Julia schrieb Robin Haefs von Rapucation die Raplyrics, die die acht rappenden Jugendlichen auf der Bühne performen sollten. Am Ende dieses Beitrags findet ihr unsere Vorversion von "Rebellenpack", die in der zweiten Folge der KiKa-Doku zu hören war. Für das Projekt fügte die Regisseurin Sigrun Fritsch nach einer Idee der Produktionsfirma nordisch Passagen aus[...]
 
 
 
Das Logo von Romeo feat. Julia basiert auf der Idee, eine Schrift aus der Zeit der Renaissance (in der das Originalstück Romeo & Julia spielt) mit einer Graffiti-Schrift zu kombinieren. Dies soll die Verbindung zwischen dem alten Klassiker und der modernen Inszenierung graphisch darstellen, wie man der allerersten Skizze entnehmen kann: Es folgte die erste Reinzeichnung des Logos: Fü[...]
 
 
 
Kelvyn, unser Romeo, hat vor unserem Projekt schon jede Menge Musik gemacht, allerdings auf Englisch. Die Sprache war nie das Problem, obwohl er das anfangs vermutete. Problematisch war vielmehr die amerikanische Attitüde, die er beim Rappen an den Tag legte. Klar, sie passt perfekt zu seiner Musik, wie man in folgendem Clip sehen kann: Nur wurde die Rolle des Romeo von der Regisseurin Sigr[...]
 
 
 
 
Wie ihr durch das obige Timelapse-Video erahnen könnt, stellte der Aufbau der Bühne für die Vorführungen von "Romeo feat. Julia" einen unglaublichen Aufwand dar. Die Kosten beliefen sich auf mehr als 100.000 €. Zusätzlich gab es im Vorfeld immense Schwierigkeiten, ob die "Alte Lokhalle" überhaupt genutzt werden darf. Die Verantwortlichen klemmten sich aber extrem dahinter, da es weit und breit ke[...]
 
 
 
 
Die Untermalung des Vorspanns bestand bis kurz vor der endgültigen Abnahme der Folgen durch den SWR lediglich aus Beatzarres Beat. Irgendwas fehlte den Verantwortlichen jedoch und so wurde unser Rapcoach Robin damit beauftragt, auf den fertig geschnittenen Trailer passende Lyrics zu texten. Keine leichte Aufgabe! Texte schreiben mit extrem starrer inhaltlicher Vorgabe, daran ist er spätestens seit[...]
 
 
 
Nachdem die Dokumentation zum großen Rap-Theater-Spektakel "Romeo feat. Julia" bereits erfolgreich im KIKA gelaufen ist, wird das Ganze jetzt zur Prime Time auf EinsPlus wiederholt. Ab dem 24.12.2012 bekommt ihr jeden Tag um 20:15 Uhr eine Doppelfolge zu sehen. Außerdem gibt es jeweils am Folgetag die Wiederholung um 13:15 Uhr. Hier findet ihr alle Sendetermine im Überblick. Wie ihr EinsPlus[...]
 
 
 
 
Nachdem die beiden Auftritte im Juli ein voller Erfolg waren und auch die begleitende Doku bei euch eingeschlagen hat, stellt ihr zu Recht die Frage, wie und ob es denn weitergeht. Wir können euch nichts genaues sagen, nur soviel: Wir stehen mit allen Beteiligten in Kontakt und setzen alles daran, dass die 20. Folge "Romeo feat. Julia" Ende Oktober nicht das Letzte war, was ihr von diesem großarti[...]